Nachmittagsbetreuung (Hort)

Hort an der Waldorfschule in Weimar

Nachmittagsbetreuung für die Klassen 1 bis 4: Während der Schulzeit ist der Hort von Montag bis Freitag von 11.45 bis 17 Uhr geöffnet.

Nachmittagsbetreuung für die Klassen 5 und 6: Während der Schulzeit bieten wir von Montag bis Freitag ab Unterrichtsschluss in den Klassenräumen und auf dem Schulgelände eine verlässliche Betreuung bis 15:00 Uhr an.

Ausatmen am Nachmittag: Der Hort unserer Schule will den Kindern einen freien Spiel- und Lebensraum eröffnen, in dem sie ihre eigenen Fähigkeiten und Gestaltungskräfte selbstständig ausbilden können.

Nach dem für alle Kinder verpflichtenden Vormittag in den Klassen stehen am Nachmittag nach dem Mittagessen klassenübergreifend das freie Spiel und die individuelle Beschäftigung im Vordergrund. Dafür bieten neben den beiden Horträumen eine Werkstatt im Keller, der Schulhof und nicht zuletzt der Hortgarten mit seinem Umfeld (Wäldchen, Graben, Wiese) auf der anderen Seite der Ilm vielfältige Möglichkeiten.

Der Hort ist möglicherweise der Ort an der Schule, an dem Zeit wahrlich wie im Fluge vergeht, an der die höchste Bewegungsdichte und -geschwindigkeit zu beobachten ist und sich Situationen ständig verändern und dabei doch erstaunlich verlässlich für die Kinder sind. Seit 10 Jahren arbeiten wir mit großer Freude zu viert: drinnen und draußen – gestaltend, pflegend, ordnend – spielend und werkend.

Die Hortkollegen: Ralf Buchmann, Sabine Reimann, Nicola Weber, Yvonne Suck

Frühhort für die Klasse 1 bis 4: Die Kinder der Klassen 1–4 finden ab 7 Uhr in den Räumen des Hortes bis 7.45 Uhr fürsorgliche Aufnahme. Ab 7. 30 Uhr kommende Kinder werden durch eine Aufsicht auf dem Schulhof betreut. Mit Öffnung des Schulhauses ab 7. 45 Uhr gehen alle Kinder in ihre Klassen. Kinder der Klasse 1b (Oettern) werden aus dem Frühhort bis zur Abfahrtstelle des Sammeltransportes begleitet (Abfahrt 8 Uhr). Verantwortlich: Herr Buchmann

Ferienbetreuung: In den Ferien betreuen und verpflegen wir in der Zeit von 7 bis 17 Uhr Kinder der Klassen 1–3. Dafür stehen 30 Plätze zur Verfügung. Hierfür sind die Kinder bis zum Mittwoch vor Ferienbeginn anzumelden. Die Anmeldung wird mit Bezahlung des Unkostenbeitrages von 5 EUR / Tag verbindlich. Abmeldungen sind bis 8 Uhr des jeweiligen Tages möglich. Bis spätestens 3 Wochen nach Ferienende erstatten wir auf Anfrage den entrichteten Unkostenbeitrag bei rechtzeitiger Abmeldung zurück.

Frühhort: Die Kinder der Klassen 1 – 4 finden ab 7 Uhr in den Räumen des Hortes bis 7.45 Uhr fürsorgliche Aufnahme. Ab 7. 30 Uhr kommende Kinder werden durch eine Aufsicht auf dem Schulhof betreut. Mit Öffnung des Schulhauses ab 7. 45 Uhr gehen alle Kinder in ihre Klassen. Kinder der Klasse 1b (Oettern) werden aus dem Frühhort bis zur Abfahrtstelle des Sammeltransportes begleitet (Abfahrt 8 Uhr). Verantwortlich: Herr Buchmann

Weitere Themen

Foto der Ilm

Pädagogische und therapeutische Ergänzung

Pädagogische und therapeutische Ergänzung Ein Beitrag zur ganzheitlichen Entwicklung der Kinder ist neben der Eurythmie als Unterrichtsfach die Heileurythmie. Ihre Bewegungsformen sind

Praktika an der Waldorfschule in Weimar

Praktika in der Oberstufe

Wichtiger Bestandteil des Oberstufenkonzeptes bilden die reichhaltigen Praktika, die in den Klassen 9 bis 12 stattfinden. Die Praktika setzen zu dem Zeitpunkt

Schüler an der Waldorfschule in Weimar

Abschlüsse

An der Waldorfschule Weimar werden neben dem zentralen Abschluss der 12. Klasse, dem Waldorfabschluss weitere als staatliche Abschlüsse wie Hauptschulabschluss, Realschulabschluss und